Samstag, 14. Oktober 2017

Eine schöne erotische Geschichte

Titel : Eisblaue Versuchung
Autor : Lia Bergmann
Seitenzahl : 100
Verlag : Secret Desires

Klappentext:
Nach dem Studienabschluss tritt Julia eine Stelle als Au Pair in Schottland an. Doch sie staunt nicht schlecht, als sie ihren neuen Arbeitsplatz sieht: Dewberry Hall, das Anwesen des schwerreichen Hotelerben Isaac Carlyle, dessen Tochter Edie Julia betreuen soll. Der attraktive Hotelier hat in der Vergangenheit vor allem durch sein ausschweifendes Jetset-Leben Schlagzeilen gemacht und der Verstand rät Julia deutlich, Abstand zu wahren. Wenn da bloß nicht diese unglaublichen eisblauen Augen wären … Entgegen ihrer Vorsätze lässt Julia sich auf ein aufregendes erotisches Abenteuer mit Isaac ein. Doch bald kommen ihr Zweifel: warum darf Edies Mutter nicht erwähnt werden? Und welche Rolle spielte Isaac bei deren rätselhaftem Verschwinden?
Meine Meinung:
Die Geschichte hat mir gut gefallen.
Der Schreibstil war flüssig und locker. Sehr leicht und schnell zu lesen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Julia, einem Aupair-Mädchen erzählt.
Die Charaktere sind alle sympathisch und mit Ecken und Kanten. Die erotischen Szenen waren sehr bildlich und ansprechend erzählt. Auch waren sie etwas anders als die die ich bis jetzt gelesen habe.
Allerdings war mir persönlich die Geschichte etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch mehr gelesen und mehr miterlebt.
Was ich auch sehr ansprechend fand waren die schwarzweiß Bilder zwischen den Kapiteln!

Fazit:
Ein Kurzgeschichte mit prickelnder Erotik

Freitag, 13. Oktober 2017

Eine Liebesgeschichte...

Titel : Für immer sein Mond
Autor : Marie Enters
Seitenzahl : 152
Verlag : neobooks

Klappentext:
Um ihre Gedanken zu sortieren, vor allem aber, um die Erinnerung unauslöschlich zu bewahren, beginnt Marie damit, die Ereignisse eines Jahres aufzuschreiben. Zwischen Rückblicken und Tagebuchnotizen wechselnd erzählt sie ihre und Melihs Geschichte – die Geschichte der außergewöhnlichen Beziehung zwischen einer deutschen Frau und einem bedeutend jüngeren syrischen Mann. Sie handelt von Vertrauen, Freundschaft und Liebe, Lüge und Verrat – und von zwei Fluchten. „Mein Mond“ يا قمر – ein zärtlicher Kosename in der arabischen Welt
Meine Meinung:
Ein Buch über eine tragische Liebesgeschichte.
Zwei Menschen die sich Lieben aber nicht zusammensein dürfen, getrennt durch Lebensumstände, Kultur und Alterunterschied.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Marie erzählt, die sich in einer geheimen Liebesbeziehung mit Melih befindet.
Erzählt wird ihr bemühen sich erst gar nicht auf diese Liebesbeziehung einzulassen und später aus dieser wieder herauszukommen. Dadurch das das Buch in der Ich-Form geschrieben wurde bekommt man einen sehr guten Einblick in Maries Seelenleben.
Das Buch ist toll geschrieben und sehr gut zu lesen. Ich habe die ganze Zeit mit Marie mitgelitten. Beide , Marie und Melih, waren sehr sympathisch .
Was mir am Buch auch sehr gefallen hat, waren die tollen Gedichte zwischen den Kapiteln. Die Kapitel waren kurz und voller Innigkeit geschrieben!

Fazit:
Ein tolles Buch das zu Herzen geht!

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ein toller Krimi...sogar lehrreich!!

Titel : Die  Bestimmung des Bösen
Autor : Julia Corbin
Seitenzahl : 416
Verlag : Diana Verlag

Klappentext: 
Schließ die Augen und zähl bis hundert.“ Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen. Dreiundzwanzig Jahre später ist Alexis Hall Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leiten soll, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Toten geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut - aus ihrer Kindheit … 

Meine Meinung: 
Ein spannender Krimi der zudem auch noch lehrreich ist!
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Karen Hellstern ist mein Favorit. Man erfährt im Laufe der Geschichte eine Menge über ihre Arbeit mit Larven und Käfern. Was ich persönlich ziemlich interessant fand.
Aussedem sind da noch Alexis Hall die durch die Morde die passieren an ihre Vergangenheit erinnert wird. Man wird Neugierig was das wohl alles mit ihr zu tun hat. Beide Frauen sind sehr sympathisch und mutig dargestellt.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und flüssig zu lesen.
Ich fand gut das die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird. Was das ganze dann nochmal spannender macht!

Fazit: 
Sehr gelungen und spannend. Auf jedenfall lesenswert!

Sehr spannend..

Titel : Blutebbe
Autor : Derek Meister
Seitenzahl : 400
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag

Klappentext: 
 Auf einem Geisterschiff im Watt werden die Leichen zweier Frauen gefunden. Sie sind grausam zugerichtet, wie Fische aufgehängt und ausgenommen worden. Ihre Lungen fehlen, und der Mörder hat eine seltsame Rune hinterlassen. Ein Ritualmord? Die Ermittlungen führen Knut und Helen zu einem weiteren Todesfall, der bereits Jahrzehnte zurückliegt. Treibt ihr Täter seitdem unbemerkt an der Küste sein Unwesen? Bevor Knut und Helen die schaurige Wahrheit herausfinden können, werden sie selbst zu Gejagten ... Der dritte Teil der Thrillerserie um das Ermittlerteam Henning und Jansen. 

Meine Meinung:
Dem Autor ist ein spannender Krimi gelungen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die Geschichte bleibt bis zum Ende hin spannend und hält die ein oder andere Überraschung bereit.
Auch ist der Gänsehautfaktor gegeben ausserdem bietet die Geschichte auch Wut, Entschlossenheit und Entsetzen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und eigentlich sympathisch. Jeder von ihnen hat Ecken und Kanten was aber die Geschichte auch mit ausmacht. Auch kommen die persönlichen Probleme der Charakter zur Sprache.
Die Morde werden brutal dargestellt, was aber zum Krimi passt und auch nicht zu übertrieben ist. Allerdings hätte das Ende nicht wirklich so schnell kommen können. Hätte mir da etwas mehr erhofft.

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung der Krimireihe. Ich hoffe auf mehr:-)

Freitag, 6. Oktober 2017

Ein toller und spannender Fantasyroman...

Titel : Weltenwirbel - Ewige Jugend
Autor : Marlene von Hagen
Seitenzahl : 424

Klappentext:
Wer ewige Jugend sucht, findet nicht selten den Tod. Yllren ist ein heilkundiger Magier, der lieber seinen Verstand benutzt, als die Magie in den Weltenwirbeln anzuzapfen. Nach der mysteriösen Todgeburt eines entstellten Säuglings und den Anzeichen von Schwarzer Magie fühlt er sich verpflichtet, der Ursache nachzugehen. Er sucht Rat bei seinem ehemaligen Lehrmeister Zulanda, doch dessen Hütte ist verfallen und verlassen. Nur eine verschlüsselte Botschaft hilft Yllren weiter. Gemeinsam mit dem Wegefinder Waldo, einem redseligen Oger, begibt sich Yllren auf den Weg ins Reich der Feen, wo er seinen Lehrmeister vermutet. Doch als sie dort ankommen, finden sie etwas ganz anderes vor ...

Meine Meinung:
Eine tolle und spannende Geschichte!
Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil der sehr leicht zu lesen ist. Die Kapitel im Buch sind angenehm kurz.
Man ist sofort mittendrin in der Geschichte und begleiten Yllren und seine Freunde auf der ihrer Suche!
Die Hauptcharaktere der Geschichte sind gut ausgearbeitet und größtenteils sehr sympathisch. Meine Favoriten waren Waldo der Oger und Juckel sein "Pferd". Aber selbst Ireya, die eigentlich zu den Bösen gehört, wird im Laufe der Geschichte sympathisch. Am Ende fand ich sie sogar richtig toll:-)
Die Geschichte hat die ein oder andere Wendung und lädt zum mitraten ein! Das Ende hat so wie ich finde einen kleinen Cliffhanger so das ich hoffe das es auf jedenfall noch einen weiteren Teil gibt!

Fazit:
Ein toller und spannender Fantasyroman der auf einen zweiten Teil hoffen lässt!