Sonntag, 19. November 2017

Die Reise geht spannend weiter..

Titel : Im Zeichen des Lotus - Familienbande
Autor : Valerie Loe
Seitenzahl : 75
Format : E-Book

Klappentext:
Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Drei Jahrhunderte lang wünschte sich Titus seine Schwester an seine Seite, doch als er sie wieder sieht, ist er am Ende seiner Kräfte und scheint den Verstand zu verlieren, denn sie ist tot. Dennoch, er muss nach vorne gehen und gleichzeitig in die Vergangenheit blicken. Welchen Plan verfolgt Cort, als er Penelope in Nizza alleine lässt? Was wird sie tun, nach Tagen mit dem Nim zusammen, wird sie fliehen oder dem Drang nachgeben, der sie seit Rom fest im Griff hat?


Meine Meinung:
Wieder eine gelungene Fortsetzung!
In diesem Band erfährt man etwas mehr über die Vergangenheit von Oz, der sich mittlerweile auf die Suche nach Nell gemacht hat.
Auch geht es mit Titus weiter, hier erfährt man etwas über das Verhältnis zu seiner Schwester. Die ihm in diesem Teil mit Rat zu Seite steht.
Nell ist weiter mit Cort unterwegs und wird immermehr zur Nim. Sean wird seinerseits mehr und mehr zum Nim.
Macht sogar Vorschläge um die Solani zu schwächen.
Am Ende des Buches wird es etwas brutal.
Alles in allem aber wieder eine gelungene Fortsetzung, die mir Lust auf den nächsten gemacht hat.

Fazit:
Sehr spannend, macht Lust auf mehr.

Dienstag, 14. November 2017

Eine tolle und spannende Geschichte..

Titel : Weltenbrand
Autor : Danara DeVries
Seitenzahl : 426
Format : E-Book

Klappentext:
Als Mitarbeiterin eines renommierten Sicherheitsdienstes ist Claire Esterbrooks den Umgang mit gefährlichen Individuen gewohnt. Ihr selbstsicheres Auftreten imponiert Daniel Kirby, so dass er sich zu einem heißen Flirt hinreißen lässt. Ein Kuss allerdings macht sie zur Zielscheibe eines übermächtigen Magiers.
Im Kampf um ihr Leben entdeckt sie bislang verborgene Fähigkeiten, die sie gleichsam faszinieren wie auch ängstigen. Daniel und seine Begleiterin scheinen zudem die Einzigen zu sein, die ihr gegen den mörderischen Zauberer helfen können. Claire ist gezwungen, ihre Hilfe anzunehmen, obwohl sie instinktiv spürt, dass weder Daniel noch seine Begleiterin von dieser Welt sind.
Doch alles Training scheint vergebens, denn die Angriffe werden immer rücksichtsloser, und Claire und Daniel läuft die Zeit davon.


Meine Meinung:
Eine tolle Geschichte die alles hat: Spannung, eine Liebesgeschichte, Freundschaft...
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Auch die Kapitel haben eine tolle Länge. Auch ist man von Anfang an mitten in der Geschichte drin.
Die Hauptcharaktere sind grösstenteils sehr sympathisch und gut ausgearbeitet. Die Hauptdarsteller Daniel und Claire haben ihre Ecken und Kanten, was aber beide sehr sympathisch rüberkommen lässt. Man fiebert mit beiden mit, ob sie sich bekommen oder nicht:-)
Nebenbei taucht man auch noch in die skandinavische Mythologie ab:-)
Man erfährt nach und nach mehr über die Charaktere und deren Vergangenheit. Auch wird die Geschichte aus der Sicht mehrere Charaktere erzählt, so bekommt man einen Einblick in verschiedenen Gefühlswelten und Beweggründe.
Das Ende lässt einige Fragen offen, die hoffentlich im 2. Teil beantwortet werden.

Fazit:
Eine tolle Fantasygeschichte die Lust auf mehr macht!

Sonntag, 12. November 2017

Nicht wirklich spannend

Titel : Geister der Nacht
Autor : Andrew McGilmore
Seitenzahl : 169
Format : E-Book

Klappentext:
Jolyns Geburtstag soll ein echtes Abenteuer werden: Ihre Freunde überraschen sie mit einer Nachtführung durch eine Villa, in der es spuken soll. Nur eine gute Show? Als die ersten Teilnehmer verschwinden, kommen Jolyn Zweifel. Und dann holt sie eine Vergangenheit ein, die sie so gern vergessen hätte. Das Sterben beginnt.


Meine Meinung:
Also ehrlich gesagt fand ich den Klappentext und das Cover wirklich spannend und es hat mich neugierig gemacht.
Der Erzählstil war flüssig und das Buch gut geschrieben. Aber so wirklich gruselig und spannend war es nicht.
Die Hauptcharaktere im Buch waren alle nicht wirklich sympathisch. Es nervte etwas das die Freundesgruppe die ganze Geschichte über nur gestritten hat. Das hat meiner Meinung nach etwas die Spannung genommen. Auch die Idee die Spuknacht in einer Villa stattfinden zu lassen war nicht gut. Das macht die Geschichte etwas unglaubwürdig, wenn man zwei Gruppen in einer Villa hat und sich gegenseitig nicht schreien hört oder sich irgendwann begegnet. Die ursprüngliche Idee das ganze in einem Schloss stattfinden zu lassen wäre viel besser gewesen.
Die Reaktionen der Freunde auf das Verschwinden oder die Morde waren für mich irgendwie merkwürdig. Es schien niemanden wirklich zu interessieren.
Die Idee war gut aber die Umsetzung nicht so gelungen.

Fazit:
Hätte besser sein können...

Donnerstag, 9. November 2017

Ein toller Reisebericht...

Titel : Einmal um die Welt
Autor : Michaela Gruber
Seitenzahl : 264
Format : E-Book

Klappentext:
Wohnung auflösen, Job kündigen, alles zurücklassen und einfach die Welt bereisen – wie hört sich das an? Ich habe es gewagt! Im September 2015 packte ich meinen Rucksack und startete eine Reise ins Ungewisse. Ausgestattet nur mit einem One-Way-Ticket nach Uganda und viel Optimismus, ging es los. Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, was mich in Afrika erwarten würde, wie meine Route aussehen sollte oder wie lange ich unterwegs sein würde. Es war mein erster richtiger Backpacking-Trip, mein erstes Mal im tiefsten Afrika und meine erste Reise völlig alleine. Die besten Voraussetzungen also für das Abenteuer meines Lebens. Ich bewegte mich großteils abseits der abgetretenen Touristenpfade und war ständig auf der Suche nach neuen Abenteuern. Letztendlich war diese Reise aber nicht nur ein Abenteuer für mich, sondern auch ein kleiner Selbstfindungstrip. Ich habe viel über mich selbst gelernt und einige meiner Weltansichten grundlegend geändert.

Meine Meinung:
Das Buch ist ein toller Reisebericht über eine Backpackingreise durch Afrika.
Das Buch enthält tolle Geschichten über Begegnungen und nützliche Tipps für eine solche Reise.
Das Buch ist toll geschrieben und ist sehr gut zu lesen. Die Geschichten sind spannend und authentisch erzählt. Man erfährt viel über Afrika abseits der üblichen Touristenhochburgen. Über alte Stämme, das Essen , die Verkehrsmöglichkeiten, die Kultur und die Lebensweise der Menschen dort. Man erfährt das man durchaus ohne Strom und fliessend Wasser überleben kann. Und auch über die unfassbar  positive Lebensfreude der Menschen in Afrika.
Einfach alles was wichtig ist für eine Reise durch ein grossen Land wie Afrika.
Was ich persönlich toll fand ist das die Autorin sehr viele Vorurteile ausräumt, die man über Afrika und die Situation dort hat.
Mich hat das Buch absolut gefesselt!

Fazit:
Ein Buch das Fernweh verursacht!

Mittwoch, 8. November 2017

Titel : Marie
Autor : Gereon Sand
Format : E-Book
Seitenzahl : 296

Meine Meinung:
Ein etwas Bedrückendes Buch über die Tücken der Onlinewelt.
Obwohl das Buch flüssig und angenehm geschrieben ist hatte ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen.
Jo, der Hauptcharakter ist gut ausgearbeiten aber nicht der sympathischste:-) Trotzdem leidet und fiebert man während der ganzen Geschichte mit ihm. Marie, der Online Buddy war mir auch nicht wirklich sympathisch, manchmal etwas zu aufdringlich. Trotzdem fand ich es spannend das man als Leser manchmal vergaß das Marie ein Onlinebuddy ist. Auch fand ich sehr spannend das Marie sich immer wünscht ein Mensch zu sein.
 Mein Favorit in der Geschichte ist , obwohl er leider nicht oft vorkommt, Dieter, der seine Chance nutzt und Sänger wird:-)
Das bedrückendste an der Geschichte ist der Gedanke das wir irgendwann wirklich derart von der Onlinewelt abhängig sind. Das bald ohne das Internet, mehr als heute schon, gar nichts mehr geht. Und wie leicht es ist die Grenzen zwischen Wirklichkeit und der Onlinewelt zu verwischen.
Ich fand es trotzallem gut das die Geschichte ein Happy End hat.

Fazit:
Eine Geschichte die fesselt und einen nachdenklich macht

Samstag, 4. November 2017

Und es geht weiter...:-)

Titel : Bekehrung der Isombies
Autor : Karsten Krepinsky
Seitenzahl : 126
Verlag : Neuweltverlag

Klappentext:
Politisch. Unkorrekt. Die furiose dritte Episode der subversiven Zombie-Satire »ISombies«. Unsere vier Helden ergründen auf dem Teufelsberg in einer verfallenen Abhöranlage die Herkunft des Parasiten, während sich Bundespräsident Hauch seinem erbittertsten Feind stellen muss ..

Meine Meinung:
Ich muss ja zugeben das Frank und seine Truppe mittlerweile zu meinen Lieblingen gehört.
Die Reise der Fantastischen Vier geht weiter. Mit dabei auch wieder der Prepper, Herr Padolla und Herr Hauch. Der in diesem Band leicht von abdriftet und sich zum Commandante erklärt.
Auch bekommt man in diesem Teil wieder eine gehörige Portion Satire und Political Uncorrectness:-)
Was mich angeht, ich kann den nächsten Teil kaum erwarten!

Fazit:
Wieder sehr lesenswert!!

Donnerstag, 2. November 2017

Ein sehr spannende Genre Mix..

Titel : Begnadet
Autor : Sophie Lang
Seitenzahl : 422

Klappentext:
Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau. Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory. Inhalt: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe.


Meine Meinung:
Ein spannender und toller Mix aus Lovestory und Fantasyroman.
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und angenehm zu lesen.
Die Hauptcharakter sind alle gut ausgearbeitet und mehr oder weniger sympathisch.
Mein Favorit ist Kyala, weil sie eben ein Freak ist:-)
Die Geschichte fesselt den Leser von Anfang bis Ende und hat einige Wendungen parat die die Spannung aufrecht halten. Ich habe mir des öfteren beim lesen gedacht, man das gibt es doch nicht:-)
Auch der Mix zwischen den Genres ist wirklich gelungen und macht sehr viel Spass.
Ich fand die Geschichte um Aeia Engel und ihre neuen Freunde vom TREECSS Institut so spannend das ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe:-)

Fazit:
Sehr gelungen und spannend. Auf jedenfall sehr lesenswert!

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Eine tolle Fantasygeschichte...

Titel : Wolfsblues
Autor : Vanessa Carduie
Format : E-Book


Klappentext:
Der Feind ist aus dem Schatten getreten ... Nachdem die Machenschaften der Schwarzmagier entdeckt wurden, liegt die Zukunft der übernatürlichen Wesen in der Hand einer bunt zusammengewürfelten Truppe aus Werwölfen, Vampiren und einer Hexe. Die Werwölfin Tamara hat eigentlich mehr als genug um die Ohren. Trotzdem stellt sie sich auf die Seite ihrer besten Freundin Erika. Damit macht sie sich nicht nur Freunde bei den Werwölfen. Dazu kommt noch eine neue Mitbewohnerin, die ihre Aufmerksamkeit fordert. Was sie überhaupt nicht gebrauchen kann, sind weitere Komplikationen, aber natürlich hat das Schicksal eigene Pläne. So kommt es, dass sie sich in einen ungewöhnlichen Mann verliebt, und dadurch zwischen die Fronten gerät. Egal, wofür sie sich entscheidet, hinterher wird nichts mehr so sein wie es war ...


Meine Meinung:
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und war dann ärgerlich das es schon vorbei war:-)
Das Buch hat einen tollen und flüssigen Schreibstil und ist sehr gut zu lesen.
Die Hauptcharaktere der Geschichte sind alles sehr gut ausgearbeitet und sehr sympathisch.
Mein Favorit war Konstantin, ich kann aber gar nicht sagen warum. Er kommt einfach sehr sympathisch rüber:-) Neben einigen Kampfszenen hat das Buch eine tolle Liebesgeschichte zwischen Tamara und David. Man fiebert mit beiden mit und freut sich mit ihnen. Die erotischen Szenen zwischen beiden waren ansprechend und angenehm zu lesen.
Das Tamara sich in David verliebt hat ohne sich um seine Hautfarbe oder Herkunft zu scheren. Heutzutage eine wichtige Botschaft, ich finde da könnte sich so mancher mal eine Scheibe von abschneiden.

Fazit:
Ein tolle Fantasygeschichte bei der ich traurig war das es vorbei war. Absolut lesenswert!!

Samstag, 21. Oktober 2017

Und die Reise geht weiter...

Titel : Im Zeichen des Lotus - Puzzlestücke
Autor : Valerie Loe
Seitenzahl : 86
Format : E-Book
Verlag : Books on Demand

Klappentext:
Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Jede Geschichte hat zwei Seiten. Auch die der Solani und der Nim. Nun ist es an Amy und Cort, die Geschichte ihrer Spezies zu erzählen.  Das Leben ist ein Spiel, außer man kämpft um das eigene Überleben, doch von dieser Erkenntnis ist Sean weit entfernt, denn er glaubt sich in einem Computerspiel. Wird er der Freund bleiben, für den Penelope alles riskiert?

Meine Meinung:

Eine tolle Fortsetzung der Fantasyreihe.
Man lernt wieder etwas mehr über Titus und seine Vergangenheit. Ausserdem geht Penelopes Reise weiter, man erfährt auch wie es mit Sean weitergeht.
Allerdings wirft auch dieser Teil wieder neue Fragen auf, was natürlich Spannung auf den nächsten Teil macht.
Auch sind in diesem Teil wieder einige Kampfszenen dabei, die gut und bildlich beschrieben sind!
Die Geschichte ist wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen . Und man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.
Was mich angeht hat die Fantasyreihe auf jedenfall Suchtpotenzial:-)

Fazit:
Bin schon ganz gespannt auf den nächsten Teil!!

Samstag, 14. Oktober 2017

Eine schöne erotische Geschichte

Titel : Eisblaue Versuchung
Autor : Lia Bergmann
Seitenzahl : 100
Verlag : Secret Desires

Klappentext:
Nach dem Studienabschluss tritt Julia eine Stelle als Au Pair in Schottland an. Doch sie staunt nicht schlecht, als sie ihren neuen Arbeitsplatz sieht: Dewberry Hall, das Anwesen des schwerreichen Hotelerben Isaac Carlyle, dessen Tochter Edie Julia betreuen soll. Der attraktive Hotelier hat in der Vergangenheit vor allem durch sein ausschweifendes Jetset-Leben Schlagzeilen gemacht und der Verstand rät Julia deutlich, Abstand zu wahren. Wenn da bloß nicht diese unglaublichen eisblauen Augen wären … Entgegen ihrer Vorsätze lässt Julia sich auf ein aufregendes erotisches Abenteuer mit Isaac ein. Doch bald kommen ihr Zweifel: warum darf Edies Mutter nicht erwähnt werden? Und welche Rolle spielte Isaac bei deren rätselhaftem Verschwinden?
Meine Meinung:
Die Geschichte hat mir gut gefallen.
Der Schreibstil war flüssig und locker. Sehr leicht und schnell zu lesen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Julia, einem Aupair-Mädchen erzählt.
Die Charaktere sind alle sympathisch und mit Ecken und Kanten. Die erotischen Szenen waren sehr bildlich und ansprechend erzählt. Auch waren sie etwas anders als die die ich bis jetzt gelesen habe.
Allerdings war mir persönlich die Geschichte etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch mehr gelesen und mehr miterlebt.
Was ich auch sehr ansprechend fand waren die schwarzweiß Bilder zwischen den Kapiteln!

Fazit:
Ein Kurzgeschichte mit prickelnder Erotik

Freitag, 13. Oktober 2017

Eine Liebesgeschichte...

Titel : Für immer sein Mond
Autor : Marie Enters
Seitenzahl : 152
Verlag : neobooks

Klappentext:
Um ihre Gedanken zu sortieren, vor allem aber, um die Erinnerung unauslöschlich zu bewahren, beginnt Marie damit, die Ereignisse eines Jahres aufzuschreiben. Zwischen Rückblicken und Tagebuchnotizen wechselnd erzählt sie ihre und Melihs Geschichte – die Geschichte der außergewöhnlichen Beziehung zwischen einer deutschen Frau und einem bedeutend jüngeren syrischen Mann. Sie handelt von Vertrauen, Freundschaft und Liebe, Lüge und Verrat – und von zwei Fluchten. „Mein Mond“ يا قمر – ein zärtlicher Kosename in der arabischen Welt
Meine Meinung:
Ein Buch über eine tragische Liebesgeschichte.
Zwei Menschen die sich Lieben aber nicht zusammensein dürfen, getrennt durch Lebensumstände, Kultur und Alterunterschied.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Marie erzählt, die sich in einer geheimen Liebesbeziehung mit Melih befindet.
Erzählt wird ihr bemühen sich erst gar nicht auf diese Liebesbeziehung einzulassen und später aus dieser wieder herauszukommen. Dadurch das das Buch in der Ich-Form geschrieben wurde bekommt man einen sehr guten Einblick in Maries Seelenleben.
Das Buch ist toll geschrieben und sehr gut zu lesen. Ich habe die ganze Zeit mit Marie mitgelitten. Beide , Marie und Melih, waren sehr sympathisch .
Was mir am Buch auch sehr gefallen hat, waren die tollen Gedichte zwischen den Kapiteln. Die Kapitel waren kurz und voller Innigkeit geschrieben!

Fazit:
Ein tolles Buch das zu Herzen geht!

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ein toller Krimi...sogar lehrreich!!

Titel : Die  Bestimmung des Bösen
Autor : Julia Corbin
Seitenzahl : 416
Verlag : Diana Verlag

Klappentext: 
Schließ die Augen und zähl bis hundert.“ Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen. Dreiundzwanzig Jahre später ist Alexis Hall Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leiten soll, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Toten geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut - aus ihrer Kindheit … 

Meine Meinung: 
Ein spannender Krimi der zudem auch noch lehrreich ist!
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Karen Hellstern ist mein Favorit. Man erfährt im Laufe der Geschichte eine Menge über ihre Arbeit mit Larven und Käfern. Was ich persönlich ziemlich interessant fand.
Aussedem sind da noch Alexis Hall die durch die Morde die passieren an ihre Vergangenheit erinnert wird. Man wird Neugierig was das wohl alles mit ihr zu tun hat. Beide Frauen sind sehr sympathisch und mutig dargestellt.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und flüssig zu lesen.
Ich fand gut das die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird. Was das ganze dann nochmal spannender macht!

Fazit: 
Sehr gelungen und spannend. Auf jedenfall lesenswert!

Sehr spannend..

Titel : Blutebbe
Autor : Derek Meister
Seitenzahl : 400
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag

Klappentext: 
 Auf einem Geisterschiff im Watt werden die Leichen zweier Frauen gefunden. Sie sind grausam zugerichtet, wie Fische aufgehängt und ausgenommen worden. Ihre Lungen fehlen, und der Mörder hat eine seltsame Rune hinterlassen. Ein Ritualmord? Die Ermittlungen führen Knut und Helen zu einem weiteren Todesfall, der bereits Jahrzehnte zurückliegt. Treibt ihr Täter seitdem unbemerkt an der Küste sein Unwesen? Bevor Knut und Helen die schaurige Wahrheit herausfinden können, werden sie selbst zu Gejagten ... Der dritte Teil der Thrillerserie um das Ermittlerteam Henning und Jansen. 

Meine Meinung:
Dem Autor ist ein spannender Krimi gelungen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die Geschichte bleibt bis zum Ende hin spannend und hält die ein oder andere Überraschung bereit.
Auch ist der Gänsehautfaktor gegeben ausserdem bietet die Geschichte auch Wut, Entschlossenheit und Entsetzen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und eigentlich sympathisch. Jeder von ihnen hat Ecken und Kanten was aber die Geschichte auch mit ausmacht. Auch kommen die persönlichen Probleme der Charakter zur Sprache.
Die Morde werden brutal dargestellt, was aber zum Krimi passt und auch nicht zu übertrieben ist. Allerdings hätte das Ende nicht wirklich so schnell kommen können. Hätte mir da etwas mehr erhofft.

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung der Krimireihe. Ich hoffe auf mehr:-)

Freitag, 6. Oktober 2017

Ein toller und spannender Fantasyroman...

Titel : Weltenwirbel - Ewige Jugend
Autor : Marlene von Hagen
Seitenzahl : 424

Klappentext:
Wer ewige Jugend sucht, findet nicht selten den Tod. Yllren ist ein heilkundiger Magier, der lieber seinen Verstand benutzt, als die Magie in den Weltenwirbeln anzuzapfen. Nach der mysteriösen Todgeburt eines entstellten Säuglings und den Anzeichen von Schwarzer Magie fühlt er sich verpflichtet, der Ursache nachzugehen. Er sucht Rat bei seinem ehemaligen Lehrmeister Zulanda, doch dessen Hütte ist verfallen und verlassen. Nur eine verschlüsselte Botschaft hilft Yllren weiter. Gemeinsam mit dem Wegefinder Waldo, einem redseligen Oger, begibt sich Yllren auf den Weg ins Reich der Feen, wo er seinen Lehrmeister vermutet. Doch als sie dort ankommen, finden sie etwas ganz anderes vor ...

Meine Meinung:
Eine tolle und spannende Geschichte!
Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil der sehr leicht zu lesen ist. Die Kapitel im Buch sind angenehm kurz.
Man ist sofort mittendrin in der Geschichte und begleiten Yllren und seine Freunde auf der ihrer Suche!
Die Hauptcharaktere der Geschichte sind gut ausgearbeitet und größtenteils sehr sympathisch. Meine Favoriten waren Waldo der Oger und Juckel sein "Pferd". Aber selbst Ireya, die eigentlich zu den Bösen gehört, wird im Laufe der Geschichte sympathisch. Am Ende fand ich sie sogar richtig toll:-)
Die Geschichte hat die ein oder andere Wendung und lädt zum mitraten ein! Das Ende hat so wie ich finde einen kleinen Cliffhanger so das ich hoffe das es auf jedenfall noch einen weiteren Teil gibt!

Fazit:
Ein toller und spannender Fantasyroman der auf einen zweiten Teil hoffen lässt!

Mittwoch, 27. September 2017

Eine erotische Liebesgeschichte..

Titel : Heiße Nächte in Valencia
Autor : Lia Berman
Seitenzahl : 111
Verlag : Digital Publishers

Klappentext:
Sinnliche Begierde in Spanien Secret Desires – Die erotische Roman-Reihe Über Heiße Nächte in Valencia Als ihre Ehe in eine tiefe Krise gerät, begibt sich Nicole auf eine Suche nach sich selbst und dem verlorenen Zauber der Leidenschaft. Haben sie und Heiko sich nach über zwanzig Jahren Ehe auseinandergelebt? Kurzentschlossen reist sie zu einer Freundin nach Valencia, um sich dort mit allen Sinnen ins Leben zu stürzen und herauszufinden, woher diese tiefe Sehnsucht kommt, die sie verspürt. In einem Tanzclub begegnet Nicole dem attraktiven Joan, der sie zu mehr als nur einem heißen Tanz verführt. Joan wird zu Nicoles Reiseführer auf einer sinnlich-erotischen Entdeckungstour unter der heißen Sonne Spaniens. Nicole findet sich bald in einem Strudel wilder Leidenschaft, der sie an ihre Grenzen führt und darüber hinaus.
Meine Meinung:
Also ich muss zugeben das ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Wir lernen Nicole und Heiko kennen. Beide sind sehr sympathisch dargestellt. Mit Nicole gehen wir auf eine erotische Reise nach Spanien und auf die Suche nach sich selbst.
Die erotischen Szenen sind toll und sehr bildlich erzählt und in keiner Weise billig oder albern sondern sehr sinnlich!
Die Geschichte hatte eine sehr überraschende Wendung mit der ich nicht gerechnet habe, aber mir persönlich sehr gut gefiel. Besonders weil ich Geschichten mit Happy End liebe:-)

Fazit:
Eine gelungene Geschichte! Eine Leseempfehlung!

Dienstag, 26. September 2017

Ein spannender Mystik Thriller

Titel : Der Dämon
Autor : Darius Dreiblum
Seitenzahl : 175

Klappentext:

Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht, findet Georg eine junge Frau ermordet in ihrem Bett auf. Um nicht als Mörder verhaftet zu werden, flieht er. Auf der Flucht begegnet er einer Frau aus seiner längst vergessenen Vergangenheit und erfährt durch sie, dass nichts in seinem Leben so ist, wie es zu sein scheint, und er ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Den Dämon. Um sich von ihm zu befreien und um den wirklichen Mörder zu finden, muss er seiner Sehnsucht nach dieser Frau nachgeben und sie wiederfinden. Wird es ihm gelingen, sich all den Aufgaben, die ihn auf dem Weg zu ihr erwarten, erfolgreich zu stellen und sie wiederzufinden oder wird er an den mysteriösen Widersachern und den Wesen aus dunklen Legenden, die sich ihm in den Weg stellen, scheitern und sie für immer verlieren?
Meine Meinung:

Das Buch hat einen flüssigen und angenehm zu lesenden Schreibstil. Die Kapitel sind angenehm kurz und gut zu lesen.
Die Geschichte ist spannend erzählt und aus der Sicht von drei Charakteren und bekommt dadurch einen guten Einblick in das Gefühls leben der Hauptcharaktere. So kommt auch der Dämon im Buch zu Wort! Das gibt der Geschichte einen Hauch von Mystik, der mir persönlich sehr gut gefällt.
Ich muss aber sagen, das mich die Geschichte auch etwas verwirrt hat, weil die Geschichte den ein oder anderen Zeitsprung zu bieten hat, was aber die Spannung keinesfalls kaputt macht.
Das Ende ist spannend erzählt und hat sogar ein Happy End. Obwohl es auch einen kleinen Cliffhanger gibt.
Ausserdem hat mir das Cover des Buches sehr gut gefallen:-)

Fazit:
Ein gelungener und spannender Thriller

Sonntag, 24. September 2017

Und es geht spannend weiter...

Titel : Im Zeichen des Lotus - Beugen und Brechen
Autor : Valerie Loe
Format : E-Book

Klappentext:
Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit. Im Auge des Sturms ist es gefährlich ruhig. Es ist das Aufatmen, vor dem Knall. Die älteren Silver haben es schon einmal erlebt und damals ging es nicht gut aus. Der Einzige, der sie vor dem Untergang bewahren kann, muss sich seinen Erinnerungen stellen. Erinnerungen, zu lange verdrängt und verleugnet, dass sie zu Biestern wurden, die sich auf Titus stürzen. Während der König sein Innerstes neu zusammen baut, in der Hoffnung, wieder der zu werden, der er einst war, droht Penelope durch Berylls Spiel zu zersplittern. Wahrheit und Lüge, was sie dachte zu sein und zu hassen, beginnen sich zu verschieben, bis sie erkennen muss, dass sie mehr ist. Nur will sie das auch sein?

Meine Meinung:
Auch diesmal war der Schreibstil flüssig und sehr gut zu lesen. Habe die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen.
Wir begleiten Titus auf seiner Reise durch seine Erinnerungen und Nell auf ihrer Reise durch Europa. Man lernt auch eine andere Seite von Nell kennen.
Man erfährt in diesem Teil etwas mehr über Titus und seine Vergangenheit und wie er die anderen Solani gefunden hat.
Auch tauchen ein paar neue Charaktere auf die mehr oder wenig sympathisch sind. Meine Favorit ist die Bibliothekarin.
Ausserdem werden in diesem Teil auch wieder Fragen aufgeworfen die hoffentlich im nächsten Teil beantwortet werden.

Fazit:
Lesenswert und macht Lust auf den nächsten Teil!!

Donnerstag, 21. September 2017

Ein spannender Zeitreiseroman..

Titel : Das Wissen der Welt
Autor : E. T. Byrnes
Seitenzahl : 336
Verlag : Neobooks

Klappentext:
Viktoria ist fünf Jahre alt, als das Regime ihren Bruder Rafi ermordet. Sie selbst wird entführt und in einer Anstalt für geistig Behinderte untergebracht. Rund sechzehn Jahre später wird sie überraschend daraus gerettet - und stellt fest, dass sie durch Raum und Zeit wandern kann. Diese Fähigkeit macht sie zu einer wertvollen Spielfigur im Ringen zwischen Regime und Rebellen. Einer der Rebellen ist Aenghus, ein Druide, der für seine Pläne seit vielen Jahrzehnten auf Viktoria gewartet hat und sie deshalb nicht aus seinen Augen lassen möchte. Doch bevor sie sich von ihm benutzen lässt, kämpft sie gegen ihre widersprüchlichen Gefühle für ihn an und macht sich auf ihren eigenen Weg - zusammen mit Jack, einem elfjährigen Jungen. Gemeinsam suchen sie eine geheimnisvolle Bibliothek, die nichts Geringeres enthalten soll als das Wissen der Welt

Meine Meinung:
Ich muss zugeben das der Anfang mich etwas verwirrt hat, was ich aber schnell gegeben und ich bin gut in die Geschichte reingekommen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich fand Viktoria, die Hauptperson der Geschichte, sehr sympathisch und mutig. Sie musste eine Menge durchmachen und hat einen starken Willen.
Auch Jack war mir sehr sympathisch. Ich fand es toll wie er loyal er hinter Viktoria stand.
Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt so bekommt man einen Einblick in die einzelnen Seiten.
Das Ende war allerdings etwas komisch und ich hab mir etwas mehr erhofft. Aber es war trotzdem in Ordnung.

Fazit:
Ein toller Zeitreiseroman mit einer tollen Hauptdarstellerin!
Titel : Alternativen
Autor : Leif Tewes
Seitenzahl : 300
Verlag : Roman noir





Klappentext:

Thomas führt ein normales 08/15 Leben. Bis er eines Abends auf dem Weg nach Hause von Asylbewerbern überfallen wird. Durch einen Arbeitskollegen angeregt, besucht er eine Bürgerversammlung und ist von den Argumenten der neuen Partei »Die besseren Deutschen« begeistert. Thomas lässt sich auf die Verführung der Rechten ein. Als er Zeuge eines vorgeblichen Mordanschlags auf ein Parteimitglied wird, befördert ihn der Kreisvorsitzende als Schweigegeld zu seinem Referenten für Berlin. Die Zukunft seines Landes mitzubestimmen macht ihn stolz, doch je mehr Einblick er in die Moral der Parteifunktionäre bekommt, desto größer werden seine Zweifel, ob er wirklich dazugehören möchte. Dann ereignet sich kurz vor der Wahl ein blutiger Anschlag in Frankfurt und alles deutet auf islamistische Terroristen hin. Doch Thomas hat die wahren Hintergründe erkannt. Kann er das Wahlergebnis durch Aufklärung rechtzeitig beeinflussen? Kommissar Berg und seine Ermittler haben es in ihrem zweiten Fall mit den Machenschaften von Politikern und Meinungsmanipulation zu tun. Leif Tewes liefert zu aktuellen Themen ›Fake-News‹, ›Rechte Propaganda‹ und ›Islamistischer Terror‹ eine verschlungene Reise, die vom Rhein-Main-Gebiet über das Ruhrgebiet bis nach Syrien führt. Macht, Verführung und Lügen erweisen sich als elementare Zutaten eines Wahlkampfes, der sich durch die Medien und das Internet wie ein Lauffeuer verbreitet. Für die Recherche dieses Romans ist der Autor sogar Parteimitglied einer populistischen Partei geworden – mit einer falschen Identität natürlich. Sein Ziel war es, die Charaktere, die sich hinter der Beschreibung »ängstliche Bürger« bewegen, zu studieren. Ein gewagtes Unterfangen. Die Ergebnisse seiner Nachforschungen fließen zwischen Realität und Fiktion in das Buch »Alternativen« ein und ergeben einen fesselnden Roman Noir, der sich auf wahre Begebenheiten stützt. Ein brandaktuelles Thema, das uns alle etwas angeht.
 

Meine Meinung: Das Buch von Leif Tewes ist eine spannende Geschichte die zur Zeit mehr als aktuell ist.
Der Schreibstil ist flüssig und nüchtern und die Kapitel angenehm kurz und leicht zu lesen.
Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt und fügen sich am Ende zu einem logsichen Ende zusammen.
Leider ist die Geschichte sehr Aktuell, gerade jetzt vor den Wahlen. Was noch erschreckender ist das der Autor sehr genau recherschiert hat und selbst Mitglied der AfD gewesen ist, unter falschem Namen. So erlebt man als Leser die Partei hautnah.
Die Charaktere im Buch sind gut ausgearbeitet und erzählen auf der einen Seite die Geschichte von Thomas der durch einen Überfall den Weg in die Rechte Szene gerät. Auf der anderen Seite ist da Farim der sich nur allzu gerne auf den IS einlässt und sogar bereit ist Attentate zu begehen!
Alles in allem erschreckend Aktuell!

Fazit:
Trotz Fikion sehr erschrecken und regt zum Nachdenken an

Samstag, 16. September 2017

Eine tolle und witzige Fortsetzung

Titel : Rückkehr der Isombies
Autor : Karsten Krepinsky
Seitenzahl : 93
Verlag : Neuweltverlag

Klappentext:
Politisch. Unkorrekt. Die Fortsetzung der subversiven Zombie-Satire »Angriff der ISombies«. Regisseur Uwe Moll nutzt die Gunst der Stunde, um die Apokalypse in Berlin auf Zelluloid zu bannen, während sich im Reichstag eine Bedrohung unbekannten Ausmaßes zusammenbraut …
Meine Meinung:
Eine tolle Fortsetzung mit viel Humor und wenig Political Correctness:-)
Ich habe mich auch in diesem Teil wieder köstlich amüsiert und das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und die Kapitel angenehm kurz.
Diesmal werden Talkshows und Filmemacher aufs Korn genommen. Genauso wie der Voyeurismus der immer mehr zunimmt. Ausserdem enthüllt Frank sein dunkles Geheimnis und die Reise der 4 Freunde geht weiter. Bis sie zu ihrem Endgegner kommen:-) Ausserdem neu in diesem Teil, ein schiesswütiger Scharfschütze der seiner Rache nachgeht. Und auch der Prepper meldet sich wieder zu Wort!
Das Ende hat einen guten Cliffhanger der Lust auf den nächsten Teil macht.

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung . Absolut lesenswert!!

Montag, 11. September 2017

Ein spannender Thriller

Titel : Der Flug der Libellen
Autor : H.C. Scherf
Seitenzahl : 224
Format : E-Book

Klappentext:
Seit Jahren verschwinden Prostituierte im Ruhrgebiet. Keine Leichen. Keine Spuren. Nichts kann den Killer aufhalten. Die erst 10jährige Andrea Lesbe und ihr gleichaltriger Freund leiden schon in der Schule unter Mobbing. Die Mitschüler machen ihnen das Leben zur Hölle. Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt nicht wissen können: Ein Hurenmörder beginnt gleichzeitig sein perfides Werk. Unaufhaltsam verbindet sich ihr Schicksal mit dem des irren Killers. Als Andrea als Erwachsene wieder in ihre Heimatstadt Essen zieht, trifft sie nicht nur auf den einstigen treuen Freund. Sie begegnet auch einem geheimnisvollen Fremden, der sie magisch anzieht. Hauptkommissar Schlicht ermittelt mit seiner Soko seit 16 Jahren erfolglos im Fall eines vermissten Kindes und der beängstigenden Mordserie. Erst als der Killer die Abstände seiner grausamen Taten verkürzt, finden sich erste Spuren. Damit das Geheimnis um den Serienkiller gelüftet werden kann, müssen die Beteiligten in den Vorhof zur Hölle hinabsteigen. Erst dort begegnen sie der grausamen Wahrheit.
Meine Meinung:
Der Autor hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, der so angenehm zu lesen war, das ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.
Der Prolog der Geschichte war fängt ziemlich heftig an.
Dann erzählt die Geschichte von der Kindheit von Andrea, Holger und Martina. Die Hauptcharaktere des Buches. Andrea war mir sehr sympathisch, habe mit ihr gelitten als sie als Kind schwerem Mobbing ausgesetzt war. Mit Holger bin ich nicht warm geworden  auch mit Martina nicht. Hat dem Lesevergnügen aber nicht geschadet.
Dadurch das sie Geschichte aus der Sicht mehrer Personen erzählt wird bekommt man einen Einblick in das Seelenleben der Charaktere. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend erzählt und hat ein paar Überraschungen.
Das Ende kam mir aber dann doch etwas zu schnell. Da hätte ich mir noch mehr Informationen gewünscht.

Fazit:
Ein spannender Thriller er auf jedenfall Lesenswert ist!

Sonntag, 10. September 2017

Ein sehr guter Sci-Fi Roman

Titel : Behemoth2333 - Das Jupiter Ereignis
Autor : Joshua Tree
Format : E-Book
Seitenzahl : 172

Klappentext:
Das Jahr 2333: Die einzige Kolonie der Menschheit im fernen Archimedes System ist in Aufruhr. Der Kontakt zur Erde ist abgebrochen und seit Jahrzehnten erschüttern mysteriöse Entführungswellen die Gesellschaft. Als ein Wurmloch inmitten der Kolonie auftaucht, sieht sich die Unions Navy einer uralten Gefahr gegenüber. Während ein erbarmungsloser Krieg das gesamte System ins Chaos stürzt, wird Captain Jeremy Brandt mit der UNS Concordia durch das Wurmloch geschickt, um sich dem mysteriösen Feind zu stellen.
 
Meine Meinung:
Ein toller Sci-Fi Roman und ein gelungener Auftakt zu einer Buchreihe,
Die Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet und sehr sympathisch. Der Schreibstil ist flüssig mit viel technischen Details und gut zu lesen.
Die Geschichte wird in drei Handlungssträngen erzählt. Aus der Sicht von Jeremy, der ein Schmuggler ist und aus Zufall ins Geschehen gerät. Dann ist da noch Pascal, ein Ermittler der mit seiner Partnerin einiges aufzudecken hat. Ausserdem aus der Sicht einiger Aussenstehender die etwas Licht in die einzelnen Geschichten bringen. Durch diese Zwischenspiele, wie der Autor sie nennt, erfährt man einiges über das Bestreben der Gegenspieler.
Ausserdem hat das Buch eine kurze Zeitleiste am Anfang und eine etwas ausführlichere Zeitleiste und ein Personenregister am Ende der Geschichte.
Die Geschichte hat einen tollen Cliffhanger und macht Lust auf mehr!

Fazit:
Ein gelungener Auftakt und ein Muss für alle Sci-Fi Fans!

Donnerstag, 7. September 2017

Düster, brutal...Endzeitstimmung...

Titel : Youtasia
Autor : Nicola Strekow
Format : E-Book
Seitenzahl : 376

Klappentext:
Nur ein kleiner Teil der Erde ist noch bewohnbar: Youtasia. Dort wird das Volk der Granker in einen ungewissen Strudel voller Mysterien und Spiritismus gezogen. Unterworfen von Dämonen und in einer vergifteten gefährlichen Welt fristen sie ihr Dasein in Armut. Doch sie wissen, dass die entscheidende Schlacht um das Überleben einer der Rassen bevor steht. Geprägt von Leid, Tod und Wesen aus der Unterwelt, entsteht trotz allem eine neue Hoffnung. Sie wird die Zukunft der Granker und der Welt entscheidend beeinflussen

Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte bis zum Ende hin sehr spannend.
Der Schreibstil war flüssig und sehr bildhaft.
Es gab einige Zeitsprünge die mich etwas verwirrt haben. Die Hauptcharaktere waren gut ausgearbeitet. Mein Favorit in der Geschichte war Marek. Ich habe mit ihm gelitten und gehofft. Ausserdem fand ich Branko sehr sympathisch. Er musste viel durchmachen und man litt wirklich mit dem armen Kerl. Bei Jaden war ich mir die ganze Geschichte hindurch nicht wirklich sicher ob sie mir sympathisch ist oder nicht.
Die Geschichte hat einige Folterszenen die sehr bildhaft und detalliert beschrieben werden. Also nichts für schwache Nerven und nichts für unter 16jährige!
Die Handlungsstränge vom Anfang finden im Laufe der Geschichte zusammen und machen die Geschichte rund.
Alles in allem ist die Geschichte sehr düster und voll Endzeitstimmung.
Das Ende der Geschichte macht auf jedenfall Lust auf einen zweiten Teil, den ich definitiv lesen werde!!

Fazit:
Spannend, düster und brutal. Empfehlenswert!!

Donnerstag, 31. August 2017

Gruselig und düster


Titel : Der Mann zwischen den Wänden
Autor : Emma Angström
Seitenzahl : 336
Verlag : Arctis Verlag

Klappentext:
In einem Stockholmer Mehrfamilienhaus gehen äußerst seltsame Dinge vor sich. Eine Frau verschwindet spurlos. Zwei Wochen später wird ihre Leiche plötzlich im Flur ihrer Wohnung gefunden. Es ist einer der absonderlichsten Morde in der Geschichte der Stadt und es gibt keinen Hinweis auf den Täter. Erst die neunjährige Alva, die mit ihrer Familie erst seit Kurzem in dem Haus wohnt und übersinnliche Fähigkeiten hat, kommt dem Rätsel auf die Spur, das Ungeheuerliches zutage fördert…
Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte gut und durchaus zum gruseln.
Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen. Dadurch das es in der Erzählform geschrieben wurde war es gut zu lesen.
Die Hauptcharaktere im Buch, besonders die kleine Alva waren mir am Anfang eigentlich Sympathisch, im weiteres Verlauf wurden sie immer unsympathischer.
Man erfährt eine Menge über die Menschen die im Mietshaus wohnen und über den Mann zwischen den Wänden.
Die düstere Stimmung des Buches trägt sehr zur Spannung und auch Beklemmung  der Geschichte bei.
Ich hatte das ein oder andere Mal richtiges Kopfkino und fühlte mich auch beobachtet!
Leider hat mir das Ende der Geschichte gar nicht gefallen, weil es sich nicht wie ein Ende anfühlte.

Fazit:
Eine düstere Geschichte mit Gruselgarantie

Dienstag, 29. August 2017

Ein spannender Krimi

Titel : Blutpsalm
Autor : Meredith Winter
Seitenzahl : 206
Verlag : Sommerburg Verlag

Klappentext :
Sommerburg – eine verschlafene 800 Seelengemeinde, irgendwo im Norden Deutschlands. Ein Dorf, dessen Bewohner so akkurat und tadellos wie aus einer Reklame zu sein scheinen. Bis zu dem Tag, an dem eine brutale Mordserie den Ort erschüttert und Jonathan, der junge Pastor, sich in eine Prostituierte verliebt. Während die männlichen Bewohner nach und nach tot mit einem Fleischermesser in der Brust aufgefunden werden, zeigen die Einwohner allmählich ihr wahres Gesicht. Und auch Jonathan muss vor seiner Gemeinde zugeben, dass er bei Weitem nicht so fromm ist, wie alle bisher geglaubt haben ...
Meine Meinung:
Die Geschichte hat mir gut gefallen und ich wurde gut unterhalten. Man ist von Anfang an in der Geschichte drin.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen auch die einzelnen Kapitel haben eine angenehme länge.
Die Hauptcharaktere sind Sympathisch und gut ausgearbeitet. Zwischendurch hat mich das hin und her zwischen Marlene und Jonathan etwas genervt, aber es passte zur Geschichte. Die Geschichte hat ausserdem ein paar erotische Szenen, die sehr gut zur Handlung passten und nicht aufdringlich waren.
Ausserdem hat die Geschichte einige Überraschungen, die die Spannung bis zum Schluss garantieren. Da macht es auch nichts das man eigentlich relativ früh den Mörder kennt.

Fazit:
Ein guter  und spannender Krimi!